| 08.34 Uhr

Bundeswehr
Soldaten sollen "Werte"-Schulung erhalten

Bundeswehr-Skandale seit 1996
Bundeswehr-Skandale seit 1996 FOTO: AP
Berlin. Einem Medienbericht zufolge sollen Bundeswehrsoldaten künftig einen Werte-Unterricht erhalten. Demnach sollen die Soldaten in den Themen "Würde/Werte" sowie "Historische Bildung und Tradition" geschult werden.

Das ist das Ziel einer "Weisung für die politische Bildung im Jahr 2018", die der "Bild"-Zeitung vorliegt. Damit reagiere Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) auf die jüngsten Skandale in der Truppe. Die Themenauswahl finde "ihren Bezug im aktuellen Geschehen", heißt es in der Weisung.

Im vergangenen Jahr hatte der Vorwurf rechter Gesinnung unter Bundeswehrsoldaten für Wirbel gesorgt. Von der Leyen stieß daraufhin eine Kampagne an, die die Bundeswehr klar von der Tradition der Deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg abgrenzen soll.

(felt/KNA)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundeswehr: Soldaten sollen "Werte"-Schulung erhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.