| 12.04 Uhr

Bußgeldverfahren eingeleitet
Autofahrer prostet Polizei mit Bierdose zu

Bußgeldverfahren eingeleitet: Autofahrer prostet Polizei mit Bierdose zu
Prost! Aber Vorsicht: Bereits ein Feierabendbier kann zu einem Atemalkoholwert von 0,7 Promille führen. FOTO: dpa
Ludwigshafen. Während der Fahrt hat ein Autofahrer im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen Bereitschaftspolizisten mit einer Bierdose zugeprostet - und sich prompt ein Bußgeldverfahren eingehandelt.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fuhr der 26-Jährige am Dienstagabend an einem Einsatzfahrzeug vorbei. "Die Beamten im Fahrzeug staunten nicht schlecht, als er ihnen freundlich mit einer Bierdose zuprostete und daraus trank", hieß es weiter.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich den Angaben zufolge heraus, "dass der Genuss seines Feierabendbiers zu einem Atemalkoholwert von 0,7 Promille geführt hat". Gegen den Mann sei ein Bußgeldverfahren eingeleitet worden. "Einen derart offenen Umgang mit Alkohol am Steuer erlebt man nicht alle Tage", fanden die Beamten.

(sb/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bußgeldverfahren eingeleitet: Autofahrer prostet Polizei mit Bierdose zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.