| 06.57 Uhr

Rhein-Sieg-Kreis
Darmbakterien in Trinkwasser gefunden

Darmbakterien in Trinkwasser gefunden
In Trinkwasserproben des Rhein-Sieg-Kreises wurden Bakterien des Typs Escheria Coli gefunden. FOTO: dpa, rwe sab rho
Eitorf. Die Gemeinde Eitorf erreichte am Montagabend eine beunruhigende Nachricht: Das Trinkwasser im Ort und den angrenzenden Gewerbegebieten sei durch das Darmbakterium Eschericia coli verunreinigt.

Das berichtete der "Kölner Stadt-Anzeiger" und der "General-Anzeiger", die Gemeindewerke Eitorf gaben eine schriftliches "Abkochgebot" auf ihrer Internetseite bekannt. So sollen Bürger bis auf weiteres Leitungswasser nur nach dem Sieden und Abkühlenlassen in einem Wasserkocher verwenden.

Toiletten und Duschen benutzbar

Insbesondere gelte das bei der "Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden", heißt es in der Warnung. Die Toilettenspülung und Duschen könnten gefahrlos benutzt werden.

Laut dem "General-Anzeiger" stammt die Verunreinigung aus dem Wasserspeicher Josefshöhe. Das Wasser werde jetzt durch Chlor gereinigt, die Konzentration beeinträchtige die Verwendung abgekochten Trinkwassers nicht. 

Das Bakterium Escheria Coli kann in größerer Konzentration Durchfall auslösen.

(bur)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Darmbakterien in Trinkwasser gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.