| 18.59 Uhr

Wetter
Das nächste Tief ist schon unterwegs

Wetter: Das nächste Tief ist schon unterwegs
Das Wetter bleibt eher ungemütlich. FOTO: dpa, cas cul
Offenbach. Das Wetter in Deutschland bleibt auch in den kommenden Tagen unbeständig. Nach einem kurzen Zwischenhoch naht zum Ende der Woche das nächste Tief. 

Bereits am Donnerstag bringt das von Westen kommende Tief "Arlette" Schauer und Gewitter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach vorhersagte. An den Alpen kann es sogar länger anhaltend regnen.

Im ganzen Land ist es überwiegend stark bewölkt und bedeckt. Am Nachmittag kann es von Westen her wieder aufheitern. Die Temperaturen steigen auf maximal 15 Grad im Süden. Im Osten werden bis 23 Grad erreicht.

Nach kurzem Zwischenhocheinfluss naht am Freitag das nächste Tief "Barbara". Der Tag beginnt noch trocken und teils heiter, bevor es im Nordwesten wieder zu regnen anfängt. Die Niederschläge dehnen sich im Tagesverlauf auf die gesamte Nordwesthälfte Deutschlands aus. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte zwischen 17 und 22 Grad.

Am Samstag beruhigt sich das Wetter, vor allem nach Süden hin ist es freundlich. Im Norden muss hier und da mit Regen gerechnet werden.
Die Temperatur steigt auf 19 bis 24 Grad. Für Sonntag hat sich aber schon die nächste Kaltfront mit Niederschlägen angemeldet. "Es wird im Westen eher aprilmäßig", sagte Meteorologe Thomas Ruppert. Dort werden nur noch 17 bis 22 Grad erreicht, im Osten bleibt es sommerlich mit Temperaturen bis zu 27 Grad.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter: Das nächste Tief ist schon unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.