| 09.19 Uhr

ICE-Lokführer vergisst Halt
Heute kein Ausstieg in Freiburg!

Deutsche Bahn: ICE-Lokführer vergisst Halt in Freiburg
Ein ICE-Lokführer hat vergessen, in Freibrug zu halten. FOTO: dpa, pen pzi
Freiburg. Auf Weg von Basel nach Köln hat ein ICE-Lokführer den Halt am Freiburger Hauptbahnhof ausgelassen und zahlreiche Reisende am Bahnsteig stehen gelassen. Passagiere mit dem Reiseziel Freiburg mussten in Offenburg umsteigen.

200 Reisenden saßen am Sonntagmittag in einem ICE, der in Freiburg halten sollte. Doch der Lokführer vergaß auf der Fahrt von Basel nach Köln den Stopp. Wie es dazu kommen konnte, werde intern ermittelt, teilte ein Sprecher der Bahn mit. Viele Bahnreisende, die in Freiburg zusteigen wollten, mussten am Bahnsteig warten. Passagiere mit dem Reiseziel Freiburg konnten erst in Offenburg umsteigen. Die "Badische Zeitung" hatte darüber berichtet. Demnach ist es in den vergangenen Jahren mehrfach zu ähnlichen Haltausfällen in Freiburg gekommen.

(rent/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche Bahn: ICE-Lokführer vergisst Halt in Freiburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.