| 17.09 Uhr

Weihnachten 2015
Deutsche geben weniger für Geschenke aus und spenden mehr

Deutsche geben weniger für Geschenke aus und spenden mehr
Die Deutschen geben in diesem Jahr durchschnittlich 274 Euro aus. FOTO: Shutterstock.com/ fotohunter
Frankfurt. Dieses Jahr werden unter den Weihnachtsbäumen in Deutschland wohl etwas weniger Geschenke liegen als im Vorjahr - dafür spenden die Verbraucher in Deutschland deutlich mehr – insbesondere für Flüchtlinge.

Das geht aus einer am Freitag in Frankfurt am Main veröffentlichten Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK hervor. Demnach werden die Deutschen zum Fest im Durchschnitt 274 Euro für Geschenke ausgeben – und damit elf Euro weniger als 2014.

Gleichzeitig spenden die Deutschen deutlich mehr: Alleine im September stieg das Spendenaufkommen GfK zufolge um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an. Die Spenden kommen demnach vor allem den Flüchtlingen zugute.

Besonders ältere Menschen - in der Altersgruppe von 55 bis 74 Jahre - steigerten ihre durchschnittlichen Spendenausgaben bis September noch einmal deutlich um 37 Euro pro Person und senkten ihre Ausgaben für Weihnachtsgeschenke gleichzeitig um durchschnittlich 32 Euro.

Ebenfalls eine starke Verschiebung von Geschenken hin zu Spenden gab es demnach in der Altersgruppe der etwa 30-Jährigen: Sie reduzierten ihr Budget für Geschenke im Schnitt um 24 Euro und steigerten ihr Spendenaufkommen deutlich um 63 Euro pro Person.

Die Konsumforscher gehen davon aus, dass der Trend bis zum Jahresende anhält und möglicherweise vor Weihnachten noch einmal ansteigt.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche geben weniger für Geschenke aus und spenden mehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.