| 13.15 Uhr

Vorhersagen
Deutscher Wetterdienst will präziser vor Unwettern warnen

Deutscher Wetterdienst warnt präziser vor Unwettern
Vor Unwettern wir hier in Brandenburg will der Deutsche Wetterdienst künftig besser warnen FOTO: dpa, ppl
Berlin. Der Deutsche Wetterdienst setzt ab sofort auf ein verbessertes Warnsystem. Damit lassen sich kleinere Gebiete wie Gemeinden und einzelne Bezirke großer Städte vor Unwetterfronten warnen.

Bisher seien Wetterwarnungen für rund 400 große Landkreise berechnet worden, sagte Hans-Joachim Koppert, Leiter der Wettervorhersage beim Wetterdienst, in Berlin. Nun gebe es einen ortgenaueren Alarm für rund 10.000 Gemeindegebiete.

Die Änderung soll Katastrophenschützern und Einwohnern eine bessere Vorbereitung ermöglichen. Ab August gibt es die präziseren Warnungen auch via App. Eine Garantie sei das verbesserte System nicht, schränkte Koppert ein. Ein Unwetter, wie es im Juni das niederbayerische Simbach traf, hätte sich auch mit dem neuen System nicht schneller vorhersagen lassen. "Das war eine unglaubliche Wetterlage mit chaotischen Prozessen in der Atmosphäre", sagte er.

(crwo/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutscher Wetterdienst warnt präziser vor Unwettern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.