| 11.38 Uhr

Deutschland
750 Rechtsextreme besitzen legal Schusswaffen

Deutschland: 750 Rechtsextreme besitzen legal Schusswaffen
Mit dem Kleinen Waffenschein darf man eine Schreckschusswaffe mit sich führen, aber nicht offen zeigen. FOTO: Oliver Killig
Berlin. 750 Rechtsextremisten haben in Deutschland eine behördliche Erlaubnis zum Besitz einer Schusswaffe. 2014 haben nur rund 400 Rechtsextremisten eine solche Erlaubnis besessen.

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Abgeordneten Martina Renner (Linke) hervor, über die die "Welt am Sonntag" berichtet.

Weiter meldete das Blatt, dass sich 2016 zudem die Zahl der Angriffe mit Waffen auf Flüchtlinge, Unterkünfte und Helfer im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt habe. In 79 Fällen wurden demnach bundesweit Personen oder Einrichtungen mit Waffen attackiert - unter anderem mit Pistolen, Gewehren sowie Gas- und Schreckschusswaffen. Im Jahr 2015 hatten die Sicherheitsbehörden noch rund 30 Angriffe dieser Art gezählt, wie es hieß.

Immer mehr Menschen in Deutschland legen sich zudem einen sogenannten kleinen Waffenschein zu. Ende Oktober 2016 waren rund 449.000 dieser Waffenscheine für Schreckschusspistolen, Pfefferspray und Reizgas registriert - rund 63 Prozent mehr als Ende Oktober 2015.

 

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutschland: 750 Rechtsextreme besitzen legal Schusswaffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.