| 16.42 Uhr

Unfall im Stettiner Haff
Drittes Todesopfer nach Flugzeugabsturz vor Usedom gefunden

Neubrandenburg . Drei Tage nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs ist ein drittes Todesopfer aus dem Stettiner Haff geborgen worden. Bereits am Dienstag waren zwei Leichen und Wrackteile geborgen worden.

Zu dem Flugzeug war am Sonntagvormittag kurz nach dem Start von Heringsdorf auf der Insel Usedom der Funkkontakt abgebrochen. Ein Ehepaar im Alter von 52 und 51 Jahren aus dem Odenwaldkreis und ein 61-jähriger Mann aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sollen laut Polizei darin gesessen haben.

Am Dienstag wurden den Angaben zufolge die Leichen eines Manns und einer Frau geborgen, am Mittwoch die Leiche eines zweiten Manns. Die Staatsanwaltschaft in Stralsund beantragte demnach die Obduktion der Leichname. Die Suche nach weiteren Wrackteilen sollte laut Polizei am Mittwochabend eingestellt werden.

(rent/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Drittes Todesopfer nach Flugzeugabsturz vor Usedom gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.