| 15.51 Uhr

Schweizer Alpen
Ehepaar findet nach 75 Jahren im Eis letzte Ruhe

Schweizer Alpen: Ehepaar findet nach 75 Jahren im Eis letzte Ruhe
Zwei Särge mit schlichten Kreuzen in der Kirche Eglise de St-Germain. FOTO: ap, DS
Savièse. Die Leichen eines vor 75 Jahren in den Schweizer Alpen tödlich verunglückten Ehepaares sind am Samstag beigesetzt worden. Zwei Töchter und mehrere Enkel nahmen Abschied. 

Die Überreste waren vergangene Woche im Tsanfleuron-Gletscher oberhalb von Les Diablerets zufällig gefunden worden. Sie wurden als ein seit August 1942 vermisstes Schweizer Ehepaar identifiziert. Eine dicke Eisschicht hatte die sterblichen Überreste jahrzehntelang konserviert.

Die beiden noch lebenden Töchter sowie mehrere Enkel der beiden nahmen an der Trauerfeier in der Kirche im Ort Saviése teil, wie die Zeitung "Le Matin" meldete.

Die Hinterbliebenen hatten seit dem Verschwinden ihrer Eltern nach dem damals 40-jährigen Schuhmacher und der 37-jährigen Lehrerin gesucht.

Verwitterte Kleider, Bergschuhe und andere Gegenstände wurden bei den Leichen am Tsanfleuron-Gletscher gefunden. FOTO: dpa, tk wal
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schweizer Alpen: Ehepaar findet nach 75 Jahren im Eis letzte Ruhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.