| 10.51 Uhr

Einreiserouten
Immer mehr Flüchtlinge kommen über die Schweiz

Einreiserouten: Immer mehr Flüchtlinge kommen über die Schweiz
Über die Schweiz kommen immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland. (Symbolbild) FOTO: tmn
Berlin. Die Zahl der Flüchtlinge, die nach dem Schließen der Balkanroute über die Schweiz nach Deutschland kommen, ist im Laufe dieses Jahres sprunghaft angestiegen.

Zählte die Bundespolizei zu Beginn des Jahres zwischen 155 und 235 illegale Einreisen monatlich, lag deren Zahl zwischen Juni und August jeweils über tausend. Bis Ende September waren es nach diesen Angaben bereits 5172 - das ist über ein Viertel über den Einreisen im gesamten letzten Jahr. Hielte der Trend an, würde sich die Flüchtlingszahl über diese Grenze verdoppeln.

Wie die Bundespolizei weiter mitteilte, hatte sich der Zustrom bis Mai noch auf Vorjahresniveau gehalten, erst seit Juni sei ein deutlicher Anstieg festgestellt worden, der sich in den folgenden Monaten fortgesetzt habe. Am häufigsten hätten die Beamten der Bundespolizei afrikanische Staatsbürger nach illegaler Einreise aufgegriffen.

Offenbar keine Ausweichbewegung zur Balkanroute

Bei den Herkunftsnationen lagen Eritrea, Gambia und Äthiopien vorne. Die Menschen hatten vor ihrer Einreise nach Deutschland offenbar den Weg über das Mittelmeer, Italien und die Schweiz genommen. Daraus schließen die Behörden, dass es sich hier offenbar nicht um eine Ausweichbewegung aufgrund der geschlossenen Balkanroute handelte. Insgesamt registrierten die Behörden in den ersten drei Quartalen gut 213.000 Schutzsuchende, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es rund 577.000.

(may-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einreiserouten: Immer mehr Flüchtlinge kommen über die Schweiz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.