| 13.25 Uhr

Brennstäbe aus Obrigheim
EnBW will Atommüll auf dem Neckar transportieren

Hintergrund: Der Stand der deutschen Atomkraftwerke
Hintergrund: Der Stand der deutschen Atomkraftwerke FOTO: endermann
Neckarwestheim. Der letzte Atommüll aus dem stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim soll per Schiff auf dem Neckar ins 50 Kilometer entfernte Neckarwestheim gebracht werden.

Der Antrag auf Genehmigung werde "zeitnah" gestellt, teilte der AKW-Betreiber EnBW am Donnerstag in Neckarwestheim mit. Ein Atommülltransport auf dem Wasserweg wäre in Deutschland laut EnBW ein Novum. Eine Studie habe ergeben, dass der Transport über den Neckar die beste Variante sei.

Ende 2016 oder Anfang 2017 sollen 342 abgebrannte Brennelemente in 15 Castoren verpackt von Obrigheim ins Zwischenlager am Atomkraftwerk Neckarwestheim bei Heilbronn gebracht werden.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brennstäbe aus Obrigheim: EnBW will Atommüll auf dem Neckar transportieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.