| 07.14 Uhr

Einsatz in Erfurt
Kampfhund greift Besitzerin an – Polizei erschießt Staffordshire-Terrier-Mischling

Erfurt. Ein Hund hat seine Besitzerin in Erfurt mehrfach angegriffen und ist daraufhin von der Polizei erschossen worden. Nach einem Streit mit ihrem Partner schnappte der Staffordshire-Terrier-Mischling nach der 30-Jährigen, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

Trotz der Verletzungen wollte die Frau keinen Arzt aufsuchen. Ihr Lebensgefährte war damit nicht einverstanden und verließ die Wohnung.

Die Frau folgte ihm mit dem unangeleinten Hund. Der Streit zwischen den Beiden flammte wieder auf. Daraufhin biss der Hund die Frau und verletzte sie erheblich. Ein Passant informierte die Polizei. Ein Beamter habe daraufhin den erneut angreifenden Hund erschossen. Die Frau kam in ein Krankenhaus.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erfurt: Hund von Polizei erschossen – Kampfhund griff Besitzerin an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.