| 08.22 Uhr

"Masturbathon"
Erster Wettbewerb zur Selbstbefriedigung in London

London (rpo). Eine ungewöhnliche Idee hatten Veranstalter in London, die Geld für wohltätige Zwecke sammeln wollten: Am 5. August startet der erste "Masturbathon" Großbritanniens, ein Wettbewerb zur gemeinschaftlichen Selbstbefriedigung. In dessen Rahmen soll auch der Rekord in Dauer-Masturbation gebrochen werden.

Mit einem Wettbewerb zur Selbstbefriedigung will ein britischer Veranstalter Geld für gute Zwecke sammeln. Der Startschuss für den ersten "Masturbathon" Großbritanniens soll am 5. August in London gegeben werden, wie die Organisatoren vom Zentrum für Sex und Kultur am Dienstag mitteilten. Bei der Veranstaltung treffen sich hunderte von Männern und Frauen und üben sich gemeinsam in der Kunst der Selbstbefriedigung. Auch den Rekord in Dauer-Masturbation gilt es zu brechen: Er liegt derzeit bei achteinhalb Stunden. Der öffentlich-rechtliche Sender Channel Four will den ungewöhnlichen Event begleiten.

"Masturbation ist etwas, das viele Menschen machen. Aber nur wenige reden darüber", sagte Channel-Four-Unterhaltungschef Andrew MacKenzie. Die Teilnehmer der Veranstaltung werden für jede Minute erfolgreicher Masturbation gesponsort. Das Geld soll an wohltätige Einrichtungen fließen, die sich im Kampf gegen HIV und für die sexuelle Aufklärung engagieren. Die Idee des Masturbathon stammt aus San Francisco, wo bei einem ähnlichen Wettbewerb bereits seit fünf Jahren jedesmal tausende Dollar an Sponsorengeldern zusammenkommen. 

(afp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Masturbathon": Erster Wettbewerb zur Selbstbefriedigung in London


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.