| 14.53 Uhr

Fall Peggy
DNA-Untersuchung bringt vor Mittwoch kein Ergebnis

2001 verschwunden – der Fall Peggy
2001 verschwunden – der Fall Peggy
Lichtenberg. Im Fall der seit mehr als 15 Jahren vermissten Schülerin Peggy wird das Ergebnis der DNA-Untersuchung länger auf sich warten lassen.

Die rechtsmedizinische Untersuchung der gefundenen Knochen sei für Dienstag nicht mehr zu erwarten, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Oberfranken mit. Die Identifizierung nehme "wegen der langen Liegephase noch einige Zeit in Anspruch".

Ein Pilzsammler hatte am Samstag in einem Waldstück in Thüringen, nur rund 15 Kilometer vom Heimatort der Neunjährigen im oberfränkischen Lichtenberg entfernt, Kinderknochen gefunden. Peggy war am 7. Mai 2001 auf dem Heimweg von der Schule verschwunden.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fall Peggy: DNA-Untersuchung bringt vor Mittwoch kein Ergebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.