| 18.58 Uhr

Haushalt ist und bleibt gefährlich
Dieser Stabmixer ließ selbst Chirurgen verzweifeln

Feuerwehr muss Finger aus Stabmixer befreien - Gefährliches Haushaltsgerät in Erlangen
Ein Feuerwehrmann hatte die rettende Idee, wie man der Frau helfen konnte. FOTO: Feuerwehr Erlangen/dpa
Erlangen. Dieser skurrile Fall hat Feuerwehr und Ärzte in Erlangen beschäftigt: Eine Frau hatte sich beim Backen einen Finger im Stabmixer eingeklemmt. Für die Ärzte in der Notaufnahme eine harte Nuss.

Alle Versuche, den Finger aus dem Gerät zu befreien, scheiterten in der Chirurgie. Wie ein Sprecher des Universitätsklinikums Erlangen am Freitag berichtete, probierten es die Ärzte sogar mit einem Bolzen- und einem Seitenschneider. Die Klinik rief schließlich die Feuerwehr zur Hilfe.

+++ 11.01.2018, 10:37 Uhr - Feingefühl für Feinbäckerin +++ Am heutigen Donnerstag wurden am Vormittag das...

Posted by Feuerwehr Erlangen on Donnerstag, 11. Januar 2018

Die Brandschützer hatten dann die zündende Idee: Sie bogen den Stabmixer mit Hilfe einer Blechschere auf. Die Frau wurde anschließend in der Notaufnahme weiter medizinisch behandelt.

Auf Facebook veröffentlichte die Feuerwehr Erlangen ein Bild des im Stabmixer eingeklemmten Fingers sowie des demolierten Stabmixers nach dem ungewöhnlichen Einsatz. Die Kollegen am Einsatzort hätten allesamt eine handwerkliche Ausbildung; daher sei der Befreiungsversuch gelungen, schrieb die Feuerwehr unter die beiden Fotos.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehr muss Finger aus Stabmixer befreien - Gefährliches Haushaltsgerät in Erlangen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.