| 17.08 Uhr

Pfarrer stoppt Fahrzeug
Filmreife Rettungsaktion nach Ohnmachtsanfall

Friedberg . In Hessen hat ein Pfarrer mit seinem Fahrzeug einen führerlosen Wagen gestoppt. Dessen Fahrerin hatte hinter dem Steuer einen Ohnmachtsanfall erlitten.   Von Vanessa Birkhahn

Der 56-Jährige habe sich mit seinem Auto direkt vor den Wagen der Frau gesetzt und ihn allmählich bis zum vollständigen Stillstand abgebremst, erklärte die Polizei in Friedberg am Mittwoch.

Der Mann hatte demnach sofort einen medizinischen Notfall vermutet, als ein etwa in Höhe Friedberg vor ihm fahrendes Auto am Mittwochvormittag plötzlich über zwei Fahrspuren nach links zog. Als ihn ein Blick auf den reglos zur Seite herunterhängenden Kopf der 32-jährigen Fahrerin darin bestätigte, lenkte er sein Auto direkt vor deren Fahrzeug.

Auf diese Weise bremste er dieses zunächst auf 60 Stundenkilometer und dann immer weiter herunter. Ein Rettungswagen brachte die bewusstlose Frau in ein Krankenhaus, wo sie sich bereits nach kurzer Zeit vollständig erholte. Die Ursache für ihre gesundheitlichen Probleme war zunächst unklar. Nach Angaben der Polizei  kam an beiden Autos nur ein geringer Schaden zu stande

(afp/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Filmreife Rettungsaktion nach Ohnmachtsanfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.