| 20.24 Uhr

Gegenstand in Oberleitung
Oberleitung abgerissen: ICE bleibt in Frankfurt liegen

Pannen bei der Deutschen Bahn
Pannen bei der Deutschen Bahn FOTO: dpa, Boris Roessler
Frankfurt/Main. Ein ICE mit 250 Passagieren hat in Frankfurt am Main wegen einer herabgerissenen Oberleitung auf offener Strecke anhalten müssen. Gegen 20 Uhr begann laut Bahn eine Diesellok, den Zug, der auf dem Weg nach Oldenburg war, zurück zum Frankfurter Hauptbahnhof zu schleppen.

Der Schaden wurde gegen 17.40 Uhr gemeldet. Der Zugverkehr wurde weiträumig umgeleitet. Auf mehreren Zug- und S-Bahn-Strecken gab es deshalb Probleme.

Ein Sprecher der Bundespolizei berichtete, zuvor sei beobachtet worden, dass bei der Frankfurter Haltestelle Stadion ein Gegenstand in der Oberleitung hing und es zu Funkenflug kam, wenn Züge durchfuhren.

Dies habe mehrere kleine Brände verursacht, die die Feuerwehr löschte. Möglich sei, dass der ICE den Gegenstand auf der Oberleitung mitgeschleift habe, so dass sie schließlich riss, sagte der Sprecher. Die genaue Ursache solle noch ermittelt werden.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: ICE bleibt wegen abgerissener Oberleitung liegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.