| 19.21 Uhr

Nach Schweinegrippe-Impfung
Frau stirbt an Herzattacke

Die häufigsten Fragen zur Schweinegrippe-Impfung
Die häufigsten Fragen zur Schweinegrippe-Impfung FOTO: AP
Erfurt (RPO). In Thüringen ist eine Frau nur wenige Stunden nach der Schweinegrippe-Impfung an einer Herzattacke gestorben. Nach Angaben einer Zeitung handelt es sich um eine 65-Jährige aus Weimar, die schon zwei Herzinfarkte und mehrere weitere Herzattacken hinter sich gehabt und mit einem Herzschrittmacher gelebt habe.

Das berichtete am Mittwochabend die Online-Ausgabe der in Erfurt erscheinenden "Thüringer Allgemeine". Die Frau habe sich am frühen Dienstagnachmittag von ihrem Hausarzt gegen die Schweinegrippe impfen lassen - am Abend sei sie an einer Herzattacke gestorben. Der Amtsarzt geht den Angaben zufolge nicht von einem ursächlichen Zusammenhang des Todesfalls mit der Impfung aus.

Die Frau habe zu den sogenannten Risiko-Personen gehört, denen die Impfung geraten wird, sagte ein Sprecher der Stadt der "Thüringer Allgemeinen". Die 65-Jährige habe nach Aussage ihres Ehemannes den Nachmittag über keine Beschwerden gehabt. Nach dem Abendbrot aber habe sie eine schwere Herzattacke erlitten und sei ins Krankenhaus gebracht worden, wo sie nicht mehr reanimiert werden konnte.

(AFP/seeg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Schweinegrippe-Impfung: Frau stirbt an Herzattacke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.