| 17.46 Uhr

Gera
Rentner wegen 520-fachen sexuellen Missbrauchs verurteilt

Gera. Das Landgericht Gera hat einen Rentner verurteilt, der sich hundertfach an seiner Stiefenkelin vergangen hat. Vier Jahre Haft soll der Mann antreten.

Die zweite Strafkammer sprach ihn am Donnerstag in insgesamt 520 Fällen für schuldig, wie eine Gerichtssprecherin in Thüringen sagte. Der 71-Jährige hatte gestanden, das Kind seiner Schwiegertochter über Jahre hinweg immer wieder gezwungen zu haben, ihn sexuell zu befriedigen. Das Ganze hat sich meist in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe von Gera abgespielt.

Anklage und Nebenklage hatten den Angaben nach viereinhalb Jahre Haft beantragt, die Verteidigung dreieinhalb Jahre. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gera: Rentner wegen 520-fachen sexuellen Missbrauchs verurteilt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.