| 18.48 Uhr

Verwirrung um vermeintliches Germanwings-Zitat
TV-Prediger: Absturzopfer haben Schuld am Tod

Germanwings: Wolfgang Wegert sieht Schuld bei Absturzopfern
TV-Pfarrer Wolfgang Wegert sorg mit seiner Aussage über Opfer von Flugzeugabstürzen für Aufsehen. FOTO: Screenshot
Hamburg. Der TV-Pfarrer Wolfgang Wegert sorgt mit einer Predigt vom vergangenen Samstag für Aufsehen. In einem Fernsehgottesdienst sagte er, dass auch Todesopfer bei Flugzeugabstürzen bei ihrem Ableben eine Schuld besäßen. Die freikirchliche Gemeinde "Arche", der Wegert angehört, rudert nun zurück.

Der 71-jährige Fernsehprediger Wolfgang Wegert ist für emotionale Predigten bekannt, doch eine solch strittige Predigt hat er wohl noch nicht gehalten. Am vergangenen Sonntag sagte Wegert mit Bezug auf die Erbsünde, dass ein jeder Mensch Schuld an seinem Tod trage - das gelte für das Ableben im Altersheim, aber auch für die Opfer bei einem Flugzeugunglück. Nur wenige Tage nach der zentralen Trauerfeier für die Opfer des Germanwings-Absturzes klingt solch eine Aussage für die meisten Zuhörer höchst befremdlich.

Trauer in Düsseldorf nach Flugzeugabsturz FOTO: Bretz, Andreas

Bei dem Absturz des Germanwings-Fluges 4U9525 in den französischen Alpen waren am 24. März 150 Menschen umgekommen. Nach jetzigem Ermittlungsstand hatte der suizidgefährdete Co-Pilot des Flugzeugs die Maschine bewusst abstürzen lassen.

Die freikirchliche Gemeinde "Arche", für die Wolfgang Wegert seit Jahren im Privatfernsehen predigt, erklärte auf seiner Internetseite, dass das Zitat Wegerts ein Missverständnis gewesen sei. Er habe die Opfer und deren Angehörige nicht verhöhnen wollen, heißt es in einem Blog-Eintrag. "Im Gegenteil: Auch er und mit ihm die Arche Gemeinde insgesamt sind ebenso von dem Absturz erschüttert, fühlen mit den Angehörigen mit und beten für sie. Um nicht weiterhin missverstanden zu werden, hat Pastor W. Wegert den entsprechenden Satz aus der Predigt entfernen lassen.", heißt es weiter.

Fotos: Gedenkgottesdienst in Digne-les-Bains FOTO: dpa, mpc

Tatsächlich ist die entsprechende Passage weder in dem Video auf der Homepage noch in dem schriftlichen Protokoll der Predigt zu finden.

Der Vorfall wirkt deshalb so ungewöhnlich, weil Wegert in seinen Predigten zwar emotional vorgeht, aber in seinem pastoralen Sprachduktus und mit bedachter Aussprache eher einen ruhigen Stil pflegt.

(ac)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Germanwings: Wolfgang Wegert sieht Schuld bei Absturzopfern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.