| 20.34 Uhr

Ungewöhnliche Gerüche im Cockpit
Flugzeug kehrt kurz nach dem Start nach Erfurt zurück

Gerüche im Cockpit: Flugzeug kehrt nach dem Start nach Erfurt zurück
Bei der Maschine handelte es sich um ein Flugzeug von Germania vom Typ Boeing 737. FOTO: dpa, cch fdt rho
Erfurt. Wegen ungewöhnlicher Gerüche im Cockpit ist ein Flugzeug mit Ziel Teneriffa kurz nach dem Start nach Erfurt zurückgekehrt.

Der Kapitän habe entschieden, den Flug mit 119 Passagieren an Bord nach 15 Minuten abzubrechen, sagte Flughafen-Geschäftsführer Uwe Kotzan am Donnerstag. Auf dem Flughafen Erfurt-Weimar sei ein Sicherheitscheck durchgeführt und die Boeing 737 schließlich wieder freigegeben worden.

Wie die Fluggesellschaft Germania am Abend mitteilte, stellte sich eine durchgebrannte Beleuchtung am Steuer als Ursache für den Geruch heraus. Dies sei repariert worden.

Die Maschine konnte nach Flughafen-Angaben um 17.30 Uhr - etwa zweieinhalb Stunden später als geplant - wieder starten. Die Passagiere seien während der Wartezeit versorgt worden. Eine Gefahr bestand laut Fluggesellschaft "zu keinem Zeitpunkt".

(lai/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerüche im Cockpit: Flugzeug kehrt nach dem Start nach Erfurt zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.