| 14.35 Uhr

Großeinsatz auf A24
Gefahrgut-Lkw verliert Säure – Autobahn gesperrt

Fotos: Großeinsatz auf A24 wegen Leck in Gefahrgut-Lkw
Fotos: Großeinsatz auf A24 wegen Leck in Gefahrgut-Lkw FOTO: dpa, pdz vge
Neuruppin. Salpetersäure wirkt ätzend auf Haut und Atemwege. Ein Lasterfahrer, der dieses Gefahrgut transportiert, hat an einer Raststätte ein Leck in seinem Lkw entdeckt. Die Autobahn 24 wurde gesperrt, zwei Wohnhäuser in der Nähe evakuiert.

Auf der Autobahn 24 in Brandenburg ist ein Gefahrguttransporter mit Salpetersäure Leck geschlagen. Die Säure sei ausgetreten und ins Erdreich eingedrungen, zudem habe sich eine Gaswolke gebildet, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagmorgen. Die Autobahn, auf der viele Menschen von und zur Ostsee fahren, sei zwischen Neuruppin und Herzsprung voll gesperrt worden. Der Tanklaster steht auf dem Rasthof Walsleben (Kreis Ostprignitz-Ruppin).

"Der Sattelzug hat 12 Tonnen Salpetersäure geladen. Das Abpumpen läuft bereits und wird noch Stunden dauern", sagte ein Sprecher des Lagezentrums am Dienstagmorgen. "Es hat sich eine Gaswolke gebildet, die in Richtung Feld und Wald abzieht." Zwei Wohnhäuser des Ortes Walsleben seien evakuiert worden. Zehn Erwachsene und drei Kinder wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde durch die Havarie niemand. Salpetersäure wirkt ätzend auf Haut und Atemwege. Es kann zu Geruchsbelästigungen kommen.

Nach Polizeiangaben bemerkte der Fahrer des Transporters mit 23 Tonnen Salpetersäure an Bord am Montagabend, dass einer der beiden Tanks mit 11.000 Litern Säure ein Leck hatte. Er informierte demnach die Polizei. Die Feuerwehr war am Dienstagmorgen mit 140 Einsatzkräften vor Ort. Wodurch der Tank beschädigt wurde, war noch unklar.

Lkw verlieren ihre Ladung bei Unfällen in NRW FOTO: dpa, mg vge

Die Säure sei hochkonzentriert, sagte die Polizeisprecherin. Die Einsatzkräfte versuchten, die ausgetretene Säure abzupumpen. Für die Einsatzfahrzeuge sei es jedoch schwierig, sich in die Nähe des Unglücksfahrzeugs zu begeben, weil die Säure bereits ausgetreten sei. Es sei davon auszugehen, dass der Einsatz noch den ganzen Tag andauern werde. 

Wann die Autobahn wieder freigegeben werden könne, sei noch nicht absehbar, hieß es im Lagezentrum. Die Autos würden über Bundes- und Landstraßen umgeleitet. Die Autofahrer wurden gebeten, die A24 weiträumig zu umfahren. Die Autobahn verläuft zwischen Berlin und Hamburg. Sie gilt mit der sich anschließenden A19 nach Rostock als Hauptstrecke von und zur Ostsee. Es hätten sich auf der Route bereits kilometerlange Staus gebildet, hieß es am Morgen.

(wer/afp/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Großeinsatz auf A24: Salpetersäure tritt aus Lkw aus - Sperrung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.