| 11.13 Uhr

Hamburg-Uhlenhorst
Fünf Autos brennen in der Nacht zu Mittwoch

Hamburg: Autos brennen in der Nacht zu Mittwoch in Uhlenhorst
Bereits beim G20-Gipfel brannten Autos (Archivaufnahme vom 6. Juli 2017). FOTO: dpa, gfh
Hamburg. Die Krawalle während des G20-Gipfels liegen erst wenige Tage zurück - doch erneut brennen in Hamburg Autos. Im Stadtteil Uhlenhorst sind in der Nacht zum Mittwoch fünf Fahrzeuge in Flammen aufgegangen.

In einer Straße seien drei Fahrzeuge durch Flammen erheblich beschädigt worden, in einer anderen Straße zwei weitere, sagte ein Feuerwehrsprecher am Morgen. Die ersten drei Fahrzeuge brannten nach Feuerwehrangaben um 1.52 Uhr, die anderen beiden Autos um 2.12 Uhr.

Nach Angaben der Polizei wurden vier weitere Autos durch die Hitze beschädigt. Vermutlich handelte es sich um Brandstiftung, sagte der Feuerwehrsprecher. Hinweise auf einen politischen Hintergrund oder einen Tatverdächtigen gab es nach Polizeiangaben zunächst nicht. Die Höhe des Sachschadens war noch nicht bekannt.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Autos brennen in der Nacht zu Mittwoch in Uhlenhorst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.