| 20.38 Uhr

Hamburg
Gratiskonzert für G-20-Polizisten in der Elbphilharmonie

Hamburg: G-20-Polizisten bekommen Gratiskonzert in der Elbphilharmonie
Rund 2000 Polizisten bei dem Gratis-Konzert in der Elbphilharmonie FOTO: dpa, dbo
Hamburg. Als Dank für ihren Einsatz: Gut 2000 der G20-Polizisten haben ein Sonderkonzert in der Hamburger Elbphilharmonie besucht - ebenso wie Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Bundesinnenminister Thomas de Maizière.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) dankte am Donnerstag den Beamten für ihren Einsatz während des Treffens der Staats-und Regierungschefs: "Heute sind Sie die Staatsgäste." Er habe vollen Respekt für die Arbeit der Polizisten. Auch Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) kam zu dem Gratiskonzert für die Beamten. Es traten unter anderem der Pianist Sebastian Knauer auf. Die Künstler spielten ohne Gage. Das veranstaltende "Hamburger Abendblatt" hatte die aus dem gesamten Bundesgebiet stammenden Polizisten eingeladen. 

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere, Hartmut Dudde, Leitender Polizeidirektor der Polizei Hamburg und Wolfgang Brand, Vizepräsident der Hamburger Polizei (v.l.) FOTO: dpa, cgt

Während des Gipfels waren fast 500 Polizisten und eine unbekannte Zahl an Demonstranten bei den drei Tage währenden Ausschreitungen verletzt worden. Geschäfte wurden geplündert, Autos angezündet und Straßenzüge verwüstet.

(dpa/veke)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: G-20-Polizisten bekommen Gratiskonzert in der Elbphilharmonie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.