| 12.45 Uhr

Hannover
Kanufahrer finden halbes Skelett

Hannover. Zwei Kanufahrer haben in Hannover in einem Baum am Fluss Leine einen in einer Hose steckenden skelettierten Unterkörper entdeckt.

Sie wurden am Freitagmittag auf das in den Ästen über dem Fluss hängende Kleidungsstück aufmerksam. "In der Hose war auch noch etwas drin. Das kam den Beiden verdächtig vor", sagte ein Sprecher der Polizei. Angesichts des skurrilen Fundes alarmierten die Paddler später die Einsatzkräfte.

"Identität, Geschlecht und die Todesursache sind noch unklar", sagte der Sprecher am Sonntag. Die Untersuchungen dauern an. Auch zum genauen Todeszeitpunkt können keine Angaben gemacht. Es ist nicht auszuschließen, dass die Leiche bei einem vergangenen Hochwasser angeschwemmt wurde.

Am Freitagabend holten Feuerwehrleute in einem Boot die Knochen aus dem Baum. Die Hose mit den Skelettteilen konnte nur vom Wasser aus entdeckt werden. "Von der Landseite ist der Fundort nicht zugänglich", sagte der Sprecher.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hannover: Kanufahrer finden halbes Skelett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.