| 16.53 Uhr

Polizei ermittelt
Kinder in katholischer Kita in Hessen sexuell belästigt?

Wie entdeckt man, ob ein Kind missbraucht wird?
Wie entdeckt man, ob ein Kind missbraucht wird? FOTO: AP
Pfungstadt/Mainz. In einer katholischen Kindertagesstätte im hessischen Pfungstadt sollen Kinder sexuell belästigt worden sein. Im Verdacht steht ein Bundesfreiwilligendienstleistender, der dort gearbeitet hat. Das Bistum Mainz bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des "Darmstädter Echos".

Wann es zu dem Übergriff kam, war nach Angaben eines Bistumssprechers zunächst unklar. Die Polizei habe die Ermittlungen übernommen, sagte er. Als die Pfarrei dem Bistum am 30. Juli den Fall gemeldet habe, seien sofort die Ermittlungsbehörden und das zuständige Jugendamt eingeschaltet worden. Der mutmaßliche Täter sei fristlos entlassen worden. Das Bistum bedauert in einer Mitteilung den Vorfall und sagte den betroffenen Kindern und ihren Eltern Unterstützung zu.

Wie viele Kinder betroffen sind, sagte der Sprecher nicht. Laut "Echo" wurden zwei Kinder belästigt. Eine der Erzieherinnen sei zufällig dazugekommen und habe den Mann auf frischer Tat ertappt.

In der betroffenen Kita sei die Präventionsverordnung des Bistums und das Schutzkonzept für Kindertageseinrichtungen umgesetzt worden, heißt es in der Mitteilung aus Mainz. Entsprechend habe der Mann ein einwandfreies Führungszeugnis und ein ärztliches Attest vorgelegt, dass seine Einsatzfähigkeit in der Kita bescheinigt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hessen: Kinder in katholischer Kita sexuell belästigt?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.