| 07.46 Uhr

Hunsrück
Hirsch verletzt Wanderin schwer

Riesweiler. Eine Wanderin ist im Hunsrück mit einem Hirsch zusammengeprallt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, querte am Montag eine Gruppe Rotwild plötzlich einen Wanderweg bei Riesweiler. Dabei erfasste einer der Hirsche die 58-Jährige und schleuderte sie zu Boden. Die Frau erlitt schwere Gesichtsverletzungen und musste den Angaben zufolge mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Auch ihr Mann wurde von dem Tier erwischt – aber nur leicht verletzt.
(das/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hunsrück: Hirsch verletzt Wanderin schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.