| 20.46 Uhr

Hessen
Festnahmen nach Schüssen auf Asylbewerberheim

Frankfurt/Main. Nach den Schüssen auf ein Asylbewerberheim Mitte April im hessischen Hofheim hat die Polizei zwei Verdächtige gefasst. Die Ermittler schließen einen "rechtsmotivierten Hintergrund" nicht aus.

Die beiden jungen Männer im Alter von 18 und 20 Jahren wurden bereits vergangene Woche festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Polizeipräsidium Westhessen am Dienstag mitteilten. Sie werden demnach verdächtigt, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. 

Die beiden Verdächtigen äußerten sich den Angaben zufolge nicht zu den Vorwürfen und wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei Durchsuchungen in der vergangenen Woche wurde demnach unter anderem eine Luftdruckwaffe beschlagnahmt, die möglicherweise bei der Tat eingesetzt wurde.

Im April waren Schüsse auf ein Fenster einer Containerwohnanlage für Asylbewerber in Hofheim abgegeben worden. Die Projektile beschädigten laut Polizei den äußeren Teil der Scheibe.

 

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hofheimen: Nach Schüssen auf Asylbewerberheim zwei Männer festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.