| 17.59 Uhr

Polizei erschießt 29-Jährigen
Waffe von Geiselnehmer hatte Ladehemmung

Holzgerlingen: Waffe von Geiselnehmer hatte Ladehemmung
Bei einer Geiselnahme in Holzgerlingen in Baden-Württemberg hat die Polizei den 29-jährigen Täter erschossen. FOTO: dpa, pzi
Holzgerlingen. Der Tod eines 29-Jährigen, der die Familie seiner Ex-Freundin in seine Gewalt brachte, hat für die Polizisten, die auf den Mann schossen, keine strafrechtlichen Konsequenzen.

Sie hätten bei ihrem Einsatz in der Nacht zum Samstag in Holzgerlingen in Baden-Württemberg vermutlich in Notwehr gehandelt und es sei ihnen kein Vorwurf zu machen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Daher werde es kein Ermittlungsverfahren geben. Offenbar hatten die Spezialkräfte großes Glück, dass sie selbst unverletzt blieben: Die Pistole des Geiselnehmers hatte eine Ladehemmung, er konnte mit ihr nicht schießen. Im Magazin steckten sieben Kugeln.

Offen blieb das Motiv des 29-Jährigen. Die Ex hatte die Beziehung mit ihm schon vor einiger Zeit beendet und ihn danach nicht mehr getroffen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holzgerlingen: Waffe von Geiselnehmer hatte Ladehemmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.