| 07.44 Uhr

4500 Menschen betroffen
In Kiel werden vier Fliegerbomben auf einmal entschärft

Chronik: Gefährliche Blindgänger in Deutschland
Chronik: Gefährliche Blindgänger in Deutschland FOTO: dpa, Daniel Bockwoldt
Kiel. Es wird die umfangreichste Bombenentschärfung der vergangenen Jahrzehnte in Kiel: Munitionsexperten wollen an diesem Freitag gleich vier amerikanische Fliegerbomben unschädlich machen.

Eine Bombe lag 4,5 Meter unter einem Klassenzimmer, eine weitere direkt bei einem Kindergarten. Um 10 Uhr soll die Aktion beginnen, rund sechs Stunden haben die Experten des Kampfmittelräumdienstes dafür eingeplant.

Bei der Auswertung von Luftbildern waren auf dem Gelände der Gemeinschaftsschule die drei amerikanischen 250-Kilo-Bomben und eine 500-Kilo-Bombe entdeckt worden. Für die Entschärfung müssen aus Sicherheitsgründen Uhr rund 4500 Menschen im Umkreis von etwa 500 Metern ihre Wohnungen und Arbeitsstätten verlassen.

In der Region werden seit Jahren immer wieder Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Der Bereich war Ziel vieler Angriffe der Alliierten, weil sich dort große Rüstungsbetriebe befanden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

In Kiel werden vier Fliegerbomben auf einmal entschärft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.