| 11.21 Uhr

Shooting zum Jungbauernkalender 2018
Bayerische Landwirtinnen zeigen in knappen Shorts ihren Alltag

Jungbauernkalender 2018 – das Making Of
Jungbauernkalender 2018 – das Making Of FOTO: dpa, nar axs
Würnsreuth. Sie füttern die Kühe, misten den Stall aus, fahren Trecker – und präsentieren das in knappen Shorts und Hemdchen. Sechs Frauen haben sich für die "Bayern Girls Edition" des Jungbauernkalenders 2018 ablichten lassen. Sie zeigen die sinnliche Seite ihres Lebens als Landwirtinnen. Von Verena Kensbock

"24 h backstage" lautet das Motto des Jungbauernkalenders "Bayern Girls Edition" fürs kommende Jahr. Die sechs Landwirtinnen zeigen also ihren Alltag, natürlich echt und ungekünstelt. Und der besteht laut Bildern aus Blumen gießen, Kätzchen streicheln, Quad fahren und eventuell auch mal kleinen Reparaturen im Stall - natürlich alles in knappen Höschen und kurzen Tops. Die Mistgabel dient beim Posieren als sexy Instrument statt zum Kot wegschaufeln. Die Kühe schauen den Damen zu, statt von ihnen durch den Darm betastet zu werden.

Fit auf dem Bauernhof: Der Jungbauernkalender 2017 FOTO: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der Kalender soll die schönen und sinnlichen Seiten der modernen Landwirtschaft zeigen. Aus über 150 Bewerbungen stachen sechs Damen hervor: Felicia, Luisa, Katharina, Maria, Marina und Barbara aus Bayern. Die individuellen und natürlichen Kalendergirls sollen dem Jungbauernkalender seinen Charme verleihen, sagt Martin Baumgärtner, Landesvorsitzende der Bayerischen Jungbauernschaft und Herausgeber des Kalenders. Professionell inszeniert hat Fotografin Julia Stix die realitätsnahen Aufnahmen. 

Die sechs Landwirtinnen durften auf einem über 200 Jahre alten Milchviehbetrieb im oberfränkischen Würnsreuth für den Kalender posieren. Der Hofbetreiber kennt sich zum Glück mit Fotoshootings aus: 2011 stand seine Tochter selbst Modell für den Jungbauernkalender. 

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jungbauernkalender 2018: Halbnackter Alltag auf dem Bauernhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.