| 08.00 Uhr

Beerdigung
Kabarettist Hüsch in Moers bestattet

Hanns Dieter Hüschs Weisheiten
Hanns Dieter Hüschs Weisheiten FOTO: AP
Moers (rpo). Der in der vergangenen Woche verstorbene Schriftsteller und Kabarettist Hanns Dieter Hüsch ist in seiner Heimatstadt Moers mit einem Ehrenbegräbnis bestattet worden. Hunderte nahmen an der bewegenden Trauerfeier teil, unter ihnen auch NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers, Entertainer Harald Schmidt und der Kabarettist Gerd Dudenhöffer.

Hüsch, der als "schwarzes Schaf vom Niederrhein" bundesweit bekannt wurde, war vergangenen Dienstag nach langer schwerer Krankheit in seinem Haus bei Köln gestorben. Pfarrer Uwe Seidel würdigte den 80-Jährigen in seiner Ansprache als "Freund der kleinen Leute, der für uns ein Großer war und es immer bleiben wird".

Moers Oberbürgermeister Norbert Ballhaus betonte, der Künstler sei trotz seiner Berühmtheit Mensch geblieben und habe trotz seiner kritischen Texte immer den Respekt vor dem Menschen bewahrt. Im Anschluss an die Trauerfeier wurde Hans Dieter Hüsch im engeren Familienkreis auf dem Hauptfriedhof Moers-Hülsdonk beigesetzt.

Mehr als 50 Jahre lang war Hüsch mit mehr als 70 Programmen auf der Bühne zu sehen gewesen. Sein Thema war stets der Alltag, den er liebevoll-spöttisch kommentierte. Nach einem Schlaganfall im Jahr 2001 hatte sich Hüsch komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

(afp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beerdigung: Kabarettist Hüsch in Moers bestattet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.