| 05.50 Uhr

Suche nach Eindringling
Polizeieinsatz im Bundesministerium beendet

Berlin. 100 Polizeibeamte suchten nach einem Unbekannten, der sich nachts im Bundesentwicklungsministerium aufgehalten haben soll - und fanden niemanden.

In der Nacht zum Dienstag stellten sie gegen 2 Uhr morgens ihren Einsatz ein, nachdem die Polizisten trotz Umstellung und kompletter Durchsuchung niemanden in den Räumlichkeiten gefunden hatten, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Ob es sich um einen Fehlalarm gehandelt habe oder die Person geflüchtet sei, war zunächst nicht klar. Der Sicherheitsdienst des Ministeriums sei zuvor auf einen dunkel gekleideten Mann aufmerksam geworden, hieß es.

Der Mann sollte sich in dem Gebäude in der Stresemannstraße befinden, wurde dort von den Einsatzkräften aber nicht vorgefunden. In der Vorbereitung hatte die Polizei das Gebäude zunächst abgesperrt.

(sbl/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kein Mann gefunden: Polizeieinsatz im Bundesministerium beendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.