| 11.00 Uhr

Nach Entgleisung in Frankfurt
ICE kommt auf Bahnsteig zum Stehen

ICE entgleist und kommt auf Bahnsteig zum Stehen
ICE entgleist und kommt auf Bahnsteig zum Stehen FOTO: Bundespolizei Koblenz
Frankfurt am Main. Ein ICE hat in Frankfurt einen Prellbock gerammt und ist entgleist. Im Zug waren keine Passagiere.

Laut Sprecher der Deutschen Bahn wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt. Es werde jedoch mit einem hohen Sachschaden gerechnet. Nachdem der leere Schnellzug in der Nacht zum Freitag gegen einen Prellbock gefahren und anschließend entgleist ist, kam ein Teil des Zuges auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Griesheim zum Stehen. 

Der Zug sollte im dortigen ICE-Werk gewartet und für den nächsten Einsatz vorbereitet werden. Der Bahnhof wurde komplett gesperrt. Der entgleiste Zug soll laut Bundespolizei mit einem Spezialkran aus Fulda geborgen werden. Wie lange das dauern wird, war zunächst nicht absehbar.

Durch den Unfall gibt es Beeinträchtigungen im S-Bahn-Verkehr. Die Züge der S2 fallen laut Bahn zwischen Frankfurt-Höchst und Offenbach Ost aus. Die Ursache für die Entgleisung ist noch ungeklärt. 

(maxk/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leerer ICE entgleist in Frankfurt - hoher Sachschaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.