| 15.07 Uhr

Geldstrafe
Lehrer für Kinderporno-Besitz bestraft

Geldstrafe: Lehrer für Kinderporno-Besitz bestraft
Der Bundesgerichtshof hat die Rechte von Autoherstellern gestärkt. FOTO: ddp, ddp
Münster (RPO). Der Besitz von kinderpornografischen Schriften hat einem Lehrer aus Warendorf eine Geldstrafe eingebracht. Der 64-Jährige muss 5400 Euro Strafe zahlen. Das Landgericht Münster bestätigte am Dienstag in zweiter Instanz ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichts.

Der Warendorfer hatte einen Freispruch erreichen wollen und dies damit begründet, dass es sich bei den Personen auf den Fotos nicht um Kinder, sondern schon um erwachsene Menschen handele. Der Staatsanwalt und der Richter waren jedoch überzeugt, dass auf den Bildern Kinder zu erkennen sind. Ihr Körperbau und auch die Kuscheltiere ließen daran keinen Zweifel.

(afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldstrafe: Lehrer für Kinderporno-Besitz bestraft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.