| 16.38 Uhr

Mord auf Pferdehof in Leipzig
Polizei fahndet nach 50-jährigem Österreicher

Leipzig: Mord auf Pferdehof - Polizei fahndet nach 50-jährigem Österreicher
Ein Fahrzeug der Polizei steht in Leipzig (Sachsen) hinter einer Polizeiabsprerrung vor einem Reiterhof im Stadtteil Knauthain. FOTO: dpa, seb sab
Leipzig. Nach den tödlichen Schüssen auf den 52 Jahre alten Chef eines Leipziger Reiterhofs fahndet die Polizei nach einem 50-Jährigen aus Österreich.

Hinweise auf seine Identität lieferte der mutmaßliche Täter offenbar selbst. Noch am Tag des Mordes habe er einen verschlossener Umschlag mit mehreren Dokumenten bei der Staatsanwaltschaft hinterlegt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Diese hätten den Mann als Täter identifiziert. Der 50-Jährige soll am Donnerstag sein Opfer mit drei Schüssen in Oberkörper und Rücken tödlich verletzt haben. Nach dem Mann wird mit einem internationalen Haftbefehl gesucht.

Ermittlungen hätten ergeben, dass es sich dabei um einen 50 Jahre alten Mann aus Österreich handele. Nach einem Klingeln habe der Chef des Pferdehofs "arglos" die Tür geöffnet und seinem Angreifer wehrlos gegenübergestanden. Der 52-Jährige starb noch am Tatort.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leipzig: Mord auf Pferdehof - Polizei fahndet nach 50-jährigem Österreicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.