| 18.29 Uhr
Bruno Banani sorgt für Aufsehen
Mode-Label wirbt mit Merkel in Unterwäsche
Bruno Banani sorgt für Aufsehen: Mode-Label wirbt mit Merkel in Unterwäsche
So wirbt der Hersteller derzeit auch auf seiner Internet-Seite. FOTO: Screenshot
Berlin  (RPO). Die Bundeskanzlerin als Kurvenwunder, neben ihr unter anderem Vizekanzler Steinmeier und FDP-Chef Westerwelle mit strammen Sixpacks statt Wohlstandsbäuchen. Die neue Werbeaktion einer Unterwäsche-Firma sorgt für einiges Aufsehen.

Das Plakat ist derzeit in zahlreichen Städten sowie im Internet zu sehen. Beworben wird eine neue Rabattaktion des Chemnitzer Unterwäsche-Designers Bruno Banani. "Wir tun alles, um die Nachfrage anzukurbeln", heißt der Slogan der sogenannten Banani-Abwrackprämie.

Zu sehen sind Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier, Guido Westerwelle, Horst Seehofer, Gregor Gysi, Ursula von der Leyen und Cem Özdemir. Bei den Figuren der Damen und Herren Politiker wurde allerdings etwas nachgeholfen. Die sieben Politiker haben allesamt Konturen wie echte Models. Lediglich beim bayerischen Ministerpräsidenten ist ein kleines Bäuchlein auszumachen.

In einigen Internet-Foren wird bereits kräftig diskutiert: Ist in der Werbung alles erlaubt? Darf man eine Kanzlerin so zeigen? In Chemnitz hingegen dürfte man sich freuen. Aufmerksamkeit hat man jedenfalls erreicht.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar