| 07.53 Uhr

Panne vor TV-Duell
Auf Google erklärte die SPD Schulz schon zum Sieger

Panne vor TV-Duell 2017 zwischen Merkel und Schulz: SPD kennt schon den Sieger
Martin Schulz (SPD) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv). FOTO: dpa
Berlin. Am Abend trifft die Kanzlerin auf ihren Herausforderer. Das TV-Duell wird live übertragen, der Ausgang ist offen – die SPD vermeldet trotzdem schon den Sieg von Martin Schulz. Kurz danach entschuldigt sie sich für die Panne.

"Das Duell kann abgesagt werden", schrieb ein Twitter-Nutzer am frühen Sonntagmorgen. "Die SPD weiß bei Google schon vor einer Stunde, wer besser war." Dazu veröffentlichte er den Screenshot einer Google-Suche: Er hatte das Stichwort "Kanzler-Duell" eingegeben und als ersten Treffer eine Anzeige der SPD erhalten: "Martin Schulz – klarer Sieger gegen Merkel", jubelte die Partei und schrieb darunter. "Martin Schulz hat das TV-Duell klar für sich entschieden." Andere Nutzer wiederholten die Google-Suche und bekamen offenbar dasselbe Ergebnis angezeigt. 

Am Sonntagmittag räumte die SPD die Panne ein. Einem externen Dienstleister sei ein Fehler unterlaufen. "Verwirrung bitten wir zu entschuldigen", ließ der Parteivorstand auf Twitter mitteilen. Die Anzeige sei zwischen Mitternacht und 7.30 Uhr zu sehen gewesen und wieder entfernt worden, hieß es auf Nachfrage. "Wir sind nicht besonders glücklich darüber."

Für verschiedene Szenarien seien Texte vorbereitet worden, um am Sonntagabend schnell reagieren zu können. Das mache der politische Gegner sicherlich nicht anders. Aus Versehen sei der Text zum möglichen Erfolg von Schulz schon online zu sehen gewesen. 

Viele Twitter-Nutzer ließen diese Entschuldigung allerdings nicht gelten und fielen genüsslich über die SPD her. "Was will uns der Tweet sagen? Sie haben doch dem "Dienstleiter" Text mit der Ausrufung des Siegers des TV-Duells in Auftrag gegeben", schrieb der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Das Ganze sei "an Dämlichkeit nicht zu toppen". Andere Reaktionen lauteten: "Die Schuld auf Andere zu schieben zeugt von #Nichtregierungsfähigkeit; #unwählbar". Oder: "Peinlich ist es eher, schon vor dem Duell eine solche Anzeige zu verfassen. Und das geht doch wohl auf Ihre Kappe?"

Ab 20.15 Uhr wird sich zeigen, ob die SPD die Anzeige noch einmal schalten kann – oder ob sie offline bleiben muss. Im Vorfeld des Fernseh-Duells wehrte sich Kanzlerin Merkel gegen Kritik aus der SPD. Mehr dazu finden Sie hier.

(wer)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Panne vor TV-Duell 2017 zwischen Merkel und Schulz: SPD kennt schon den Sieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.