| 16.17 Uhr

Flüchtlingsheim
Zwei Verdächtige nach Brandanschlag festgenommen

Polizei nimmt nach Brandanschlag auf Flüchtlingsheim zwei Verdächtige fest
Einsatzkräfte stehen nach dem Brand an der Flüchtlingsunterkunft. FOTO: dpa, row gfh rho
Herxheim. Gut vier Monate nach einem Brandanschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim im südpfälzischen Herxheim hat die Polizei zwei mutmaßliche Täter festgenommen. Die 23 und 32 Jahre alten Männer aus dem Kreis Südliche Weinstraße stünden unter konkretem Tatverdacht. 

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Eine Sprecherin sagte, es gebe bislang keine polizeilichen Erkenntnisse, dass sie der rechten Szene angehörten. Die beiden Männer sollen in der Nacht zum 4. Dezember Dachluken des ehemaligen Technologiezentrums in Herxheim aufgebrochen haben. Von dort aus wurde ein Brand in dem damals noch nicht bewohnten Gebäude gelegt. Es entstand ein Schaden von mehr als 260.000 Euro.

Eine Ermittlungsgruppe mit 14 Fahndern wertete das Video an einer Tankstelle der Umgebung aus. Die Aufnahme zeigt zwei Personen, die in der Tatnacht Kanister mit Kraftstoff füllten. Danach veröffentlichte die Polizei Phantombilder und einen Fahndungsaufruf. Daraufhin gingen laut Polizei zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung ein.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei nimmt nach Brandanschlag auf Flüchtlingsheim zwei Verdächtige fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.