| 18.21 Uhr

Mainz
Polizei rettet Baby-Eichhörnchen Peter

Polizei rettet Baby-Eichhörnchen Peter
Wenn Eichhörnchen Peter groß ist, möchte er Streifenhörnchen werden, behauptet die Polizei. FOTO: dpa, wie fdt
Mainz. Ein Baby-Eichhörnchen hat Aufnahme bei der Polizei in Mainz gefunden. Das Tier saß am Morgen vor der Tür der Wache.

"Findelkind Peter wird behutsam von uns aufgepäppelt", schrieb die Polizei am Mittwoch auf Twitter.

Im Text zu einem Foto, das den Winzling auf einer Polizeimütze zeigt, bezeichneten die Beamten das Tier schon als ihr "Maskottchen". Mit einem Smiley versehen schrieb die Polizei: "Wenn er mal groß ist, möchte er #Streifenhörnchen werden."

Das Tier sei am Morgen vor der Tür des Polizeipräsidiums gefunden worden, sagte ein Sprecher. Zunächst hätten die Beamten das Eichhörnchen an die Feuerwehr gegeben, die Peter ins Tierheim bringen wollte.

Da sich dort aber niemand mit Eichhörnchen auskenne, sei der Kleine zurückgekommen. Nun kümmere sich die Polizei im Neustadtrevier um Peter, bis er in eine Eichhörnchenaufzuchtstelle im Hunsrück gebracht werden könne.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei rettet Baby-Eichhörnchen Peter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.