| 11.37 Uhr

Yorkshire-Terrier
Polizei rettet entführte Hunde-Dame Püppy

Polizei rettet entführte Yorkshire-Terrier-Dame Püppy in Bremen
Yorkshire-Terrier Püppy. FOTO: dpa, jol
Bremen. Die Polizei hat eine Hündin aus den Fängen von Dieben befreit. Die Yorkshire-Terrier-Dame Püppy aus Bremen war Anfang Januar ihrer 25 Jahre alten Besitzerin beim Gassigehen weggelaufen und dann im Internet zum Verkauf angeboten worden.

Happy End für Hunde-Dame Püppy: Erst lief der Yorkshire-Terrier in Bremen seinem Frauchen weg. Kurze Zeit später entdeckte eine Freundin von ihr ein Inserat im Internet, in dem der Hund in Berlin für 340 Euro angeboten wurde. Die 25-Jährige erkannte ihre Püppy auf dem Bild sofort wieder, wie es im Polizeibericht vom Donnerstag hieß. Die Besitzerin zeigte die Verkäufer bei der Polizei an.

Zwei Berliner Polizisten gaben sich daraufhin als Kaufinteressenten aus und statteten den Verkäufern in Zivil einen Besuch ab. In der Wohnung entdeckten sie tatsächlich Püppy, wie sich anhand eines Erkennungschips zeigte. Gegen die 22, 23 und 50 Jahre alten Verdächtigen mit Bremer Wurzeln ermittelt die Polizei jetzt wegen Hehlerei. Sie hingegen wollen den Hund einem Mann vor einem Berliner Einkaufszentrum abgekauft haben.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei rettet entführte Yorkshire-Terrier-Dame Püppy in Bremen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.