| 16.59 Uhr

Polizei stoppt Pkw auf A9
Kind schläft in fahrendem Auto auf Hutablage

Polizei stoppt Auto auf A9: Kind schläft in fahrendem Auto auf Hutablage
Das Foto, das die Polizei am 11.09.2017 veröffentlicht, zeigt ein Kind, das auf der Hutablage eines Fahrzeuges liegt, das auf der Autobahn Nürnberg-München (A9) fährt. FOTO: dpa, sja tba
Ingolstadt. Ungeachtet der Gefahren haben Eltern ein Kind während einer Fahrt auf der Autobahn 9 auf der Hutablage schlafen lassen. Die Polizei stoppte den Wagen nach Hinweisen von anderen Autofahrern.

Völlig ungesichert lag das schlafende Kind auf der Hutablage. Ein anderer Autofahrer alarmierte die Polizei, die den Wagen bei Ingolstadt aus dem Verkehr zog. Den Eltern des zweijährigen Jungen droht ein Bußgeld, wie die Polizei mitteilte.

Sie nahm den Vorfall vom 4. September am Montag zum Anlass, an alle Eltern zu appellieren, ihre Kinder im Auto vorschriftsmäßig zu sichern. Zuerst hatte der Bayerische Rundfunk über den Vorfall berichtet.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei stoppt Auto auf A9: Kind schläft in fahrendem Auto auf Hutablage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.