| 13.30 Uhr

Rockerkrieg auf der Reeperbahn
Kugeln durchsieben Taxi - Rocker schwer verletzt in Klinik

Rockergewalt in Deutschland - eine Chronik
Rockergewalt in Deutschland - eine Chronik FOTO: dpa, Britta Pedersen
Hamburg. Schüsse an der Reeperbahn: Rocker aus dem Umfeld der Hells Angels sollen am Montagabend in Hamburg-Altona ein Taxi angegriffen haben, in das drei Mitglieder der konkurrierenden Rockergruppe Mongols eingestiegen waren.

Auf das Taxi wurden mindestens sieben Schüsse abgefeuert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. In der Droschke erlitt ein 28-Jähriger eine schwere Rückenverletzung, ein 26-Jähriger trug eine leichte Blessur davon. Die Polizei setzte bei der anschließenden Fahndung 46 Streifenwagen ein und nahm zwölf Verdächtige aus dem Hells Angels-Umfeld vorläufig fest.

Die Schüsse auf das Taxi fielen den Angaben zufolge am Montagabend kurz nach 22 Uhr unweit der Reeperbahn. Die Kugeln durchschlugen die vordere und die hintere Beifahrertür. Der 46-jährige Taxifahrer sowie der 27-jährige dritte Fahrgast überstanden den Angriff unverletzt. Die Polizei nahm umgehend mit einem Großaufgebot die Fahndung nach den Tätern auf und stoppte aufgrund von Zeugenaussagen drei Autos in Tatortnähe. Deren Insassen, die dem Umfeld der Hells Angels zugerechnet werden, wurden vorläufig festgenommen.

Auf dem Fluchtweg der mutmaßlichen Täter fanden die Beamten zudem eine scharfe Schusswaffe und ein Messer. Unklar blieb zunächst, wer aus der Gruppe auf das Taxi geschossen hatte und ob es mehr als einen Schützen gab.

Die Rückenverletzung des 28-jährigen Taxi-Insassen erwies sich laut Polizei als nicht lebensbedrohlich. Der ebenfalls verletzte 26-jährige Fahrgast kam mit einem Hämatom an der Schulter davon - er musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

In eine Klinik eingeliefert wurde hingegen ein weiterer Mann aus dem Umfeld der Mongols. Er hatte sich nach ersten Erkenntnissen mit anderen Rockern der Gruppe in einem Lokal auf der Reeperbahn aufgehalten, als die Schüsse auf das Taxi fielen. Bei der Flucht aus dem Lokal stürzte der Mann und verletzte sich am Bein.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reeperbahn: Kugeln durchsieben Taxi - Rocker schwer verletzt in Klinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.