| 11.32 Uhr

Strecke der Rheintalbahn
Kuh flüchtet von Schlachthof und stoppt ICE

Rheintalbahn: Kuh flüchtet von Schlachthof und stoppt ICE
Eine Kuh auf der Weide (Symbolbild). FOTO: dpa, obe gfh bwe
Bühl. Mehr als eine Stunde lang bewegte sie sich nicht von den Gleisen: Eine aus einem Schlachthof ausgebüxte Kuh hat am Dienstag in Baden-Württemberg einen ICE blockiert.

Die Kuh habe über eine Stunde lang auf den Gleisen gestanden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Vorfall ereignete sich auf der Strecke der Rheintalbahn in Baden-Württemberg. Noch in der Dunkelheit hatte ein aufmerksamer Lokführer seinen ICE auf der Rheintalbahn in Baden-Württemberg abgebremst, weil er die Kuh an der Strecke sah. Mehrere Polizeistreifen rückten an. Das widerspenstige Tier sprang auf die Schienen. Der Verkehr kam zum Erliegen.

Die Strecke der Rheintalbahn ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen für den europäischen Schienenverkehr. Wegen des Vorfalls verspäteten sich am Dienstagmorgen 14 Züge zusammengenommen um 320 Minuten, drei Bahnen mussten umgeleitet werden, wie die Bundespolizei mitteilte.

(oko/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheintalbahn: Kuh flüchtet von Schlachthof und stoppt ICE


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.