| 19.47 Uhr

Mehr als 90 Fußabdrücke
Riesige Dino-Spuren in Hannover entdeckt

Riesige Saurierspuren bei Hannover gefunden
Riesige Saurierspuren bei Hannover gefunden FOTO: dpa, hoh cul
Hannover. Paläontologen haben in einem Steinbruch bei Hannover mehr als 90 Fußbabdrücke riesiger Dinosaurier freigelegt. Die Kolosse hatten demnach ein Gewicht von bis zu 30 Tonnen.

Die Spuren wirken, als seien ihre Verursacher eben erst vorbeigekommen - und doch sind sie 135 bis 145 Millionen Jahre alt. Forscher haben in einem Steinbruch bei Hannover die riesigen Fußabdrücke von Sauriern aus der Kreidezeit freigelegt.

Mehr als 90 Fußabdrücke eines Langhalsdinosauriers haben die Wissenschaftler in Rehburg-Loccum bei Hannover entdeckt. "Das Besondere sind die Spuren auf einer so langen Fläche – und der Saurier hat eine scharfe Kurve gemacht, das ist ungewöhnlich", sagt Grabungsleiter Benjamin Englich Medienberichten zufolge.

Die Abdrücke sollen jeweils einen Durchmesser von bis zu 1,20 Meter haben, bis 43 Zentimetern tief im Boden liegen und sich auf einer Länge von mehr als 50 Metern erstrecken. Bis zu 30 Tonnen soll der Langhalssaurier schwer gewesen sein.

Auch weitere Fußabdrücke sollen die Paläontologen entdeckt haben. Unter anderem die eines Theropoden. Der Raubsaurier Im Erdreich seien deutlich der charakteristische Fußabdruck mit den Raubklauen zu erkennen. 

Heute kaum vorstellbar: Zu der Zeit, als die Spuren entstanden sind, herrschte in der Region tropisches bis subtropisches Klima mit einem Lagunenbereich und zahlreichen Inseln bildete die Landschaft. Der Langhalsdinosaurier könnte dort auf der Suche nach Nahrung vorbeigekommen sein.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Riesige Dinosaurier-Spuren in Steinbruch bei Hannover entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.