| 19.57 Uhr

Schwefelsäure in Abfluss gekippt
Zwei Schwerverletzte wegen verstopfter Toilette

Rüsselsheim/Darmstadt: Zwei Schwerverletzte wegen verstopfter Toilette
Ein Mann wurde in letzter Minute wiederbelebt (Symbolbild). FOTO: dpa
Rüsselsheim/Darmstadt. Zwei Männer haben versucht, eine verstopfte Toilette mithilfe von Schwefelsäure freizubekommen. Dafür hätten sie fast mit ihrem Leben bezahlt, denn sie verloren durch das Einatmen der entstandenen Dämpfe das Bewusstsein.

Ein 17-Jähriger und ein 45-Jähriger kippten in einem großen Mehrfamilienhaus im hessischen Rüsselsheim die giftige Chemikalie in den verstopften Abfluss. Dabei atmeten sie die entstandenen Dämpfe ein und verloren das Bewusstsein, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Der ältere der beiden Männer wurde in letzter Minute vom Rettungsdienst wiederbelebt. Beide kamen in eine Klinik.

Eine weitere Bewohnerin des Hauses kam mit Vergiftungserscheinungen vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.

(dpa)