| 19.57 Uhr

Kurioser Drogenfund in Sachsen-Anhalt
Pärchen vergisst Crystal und Ecstasy im Zug und geht zur Polizei

Magdeburg. Eine Tasche gefüllt mit Crystal, Haschisch und Ecstasy - das hat ein Pärchen in einem Zug nach Magdeburg liegen lassen. Statt den wertvollen Stoff jedoch abzuschreiben, meldete es sich bei der Polizei.

Ein Pärchen hat in einem Zug nach Magdeburg eine Tasche voller Drogen vergessen - und sich auf der Suche danach bei der Polizei gemeldet. Die Tasche enthielt mehrere Plastikdosen, gefüllt mit kleineren Mengen Crystal, Haschisch sowie Ecstasy. Sie wurde am Dienstagnachmittag im Intercity von Norddeich nach Magdeburg entdeckt, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Pirna berichtete.

Kurz darauf habe sich ein 20-Jähriger bei den Magdeburger Beamten gemeldet und danach gefragt. Den verbotenen Inhalt gab es nicht zurück, sondern stattdessen Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

(hebu/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sachsen-Anhalt: Pärchen vergisst Crystal & Ecstasy im Zug, geht zur Polizei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.