| 09.11 Uhr

20 Jahre Söhne Mannheims
Jubiläumskonzerte stören Verkehr in Mannheim

Söhne Mannheims: Jubiläumskonzerte stören Verkehr in Mannheim
Xavier Naidoo und die Band "Söhne Mannheims". FOTO: dpa, ua fdt
Mannheim. Mit zwei ausverkauften Open-Air-Konzerten vor dem Mannheimer Schloss haben die Söhne Mannheims ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert.

Neben den rund 14.000 Besuchern kamen nach Polizeiangaben vom Sonntag jeweils auch etwa 1000 Zaungäste am Freitag und Samstag. Deshalb sei der Verkehr umgeleitet worden. Ansonsten verliefen die Konzerte reibungslos. Sanitäter behandelten rund 50 Menschen, hauptsächlich wegen Insektenstichen.

Auf der Bühne im Ehrenhof des Schlosses standen unter anderem die Ur-Söhne Xavier Naidoo, Michael Herberger und Claus Eisenmann. Mit dabei waren zudem ehemalige Wegbegleiter wie Rolf Stahlhofen und Butch Williams. Als Überraschungsgast trat der Schauspieler mit Mannheimer Wurzeln Uwe Ochsenknecht auf.

Ursprünglich wollten die Söhne Mannheims nur ein Konzert am 11. Juli geben. Da es aber schon ein halbes Jahr im Voraus keine Karten mehr gab, wurde ein Zusatztermin angesetzt. Im November geht die Band auf Jubiläumstour. Geplant sind unter anderem Konzerte in Köln, Hamburg, Leipzig, München, Wien, Hannover und Berlin.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Söhne Mannheims: Jubiläumskonzerte stören Verkehr in Mannheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.