| 08.25 Uhr

Scheidungsstatistik
Ehen halten heute länger

Statistischen Bundesamt: Weniger Scheidungen als vor 10 Jahren
35 Prozent aller Ehen werden geschieden. FOTO: dpa
Wiesbaden. Gute Nachricht für alle Verheirateten. Eine Auswertung des Statistischen Bundesamts hat ergeben, dass heutzutage deutlich weniger Ehen geschieden werden als noch vor zehn Jahren. Der Trend ist positiv.

Seit rund zehn Jahren sinkt die Zahl der Scheidungen: Nach neuesten Daten des Statistischen Bundesamts sind 2014 in Deutschland rund 166.200 Ehen geschieden worden, 2,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Den Höchststand verzeichneten die Statistiker in den Jahren 2003 und 2004. Damals wurden fast 214 000 Ehen jährlich geschieden.

Aktuell werden 35 Prozent aller in einem Jahr geschlossenen Ehen im Laufe der folgenden 25 Jahre gelöst, wie die Wiesbadener Behörde am Donnerstag weiter mitteilte. Die 2014 geschiedenen Ehen hatten durchschnittlich 14 Jahre und 8 Monate gehalten. Auch hier setzte sich ein Trend fort: Ehen halten länger. Vor 20 Jahren gingen Paare, die sich scheiden ließen, im Schnitt schon nach zwölf Jahre Ehe getrennte Wege.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Statistischen Bundesamt: Weniger Scheidungen als vor 10 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.